Park Logo Head
de en

badenova Masters Feldberg 2017: Shred Poker Edition
28.03.2017

Was war das für ein Jib-Spektakel, das sich am Wochenende am Fuße des Seebucks abgespielt hat? Richtig motivierte Jungs und Mädels gaben sich im badenova Snowpark Feldberg die Ehre und kämpften bei frühlingshaftem Bluebird um Cash und Goodies for Tricks!

Doch alles einmal von Anfang an: Das frühlingshafte Wetter und die dementsprechenden Schneeverhältnisse ließen die Vorbereitungen für den badenova Masters Feldberg zu einem wahren Spießrutenlauf werden. Nachdem das Set-Up an seiner ursprünglichen Position nicht mehr zu halten war, verlegten Parkdesigner Jure Gradic und sein Team den Park in einer „Tag und Nebel Aktion“ kurzerhand an den Resilift, um dort alle Schneereserven zu nutzen. Die Jungs stellten ein Top-Setup, bestehend aus 13 Obstacles auf und beschlossen, den Modus der badenova Masters Feldberg von einem Contest zu einem Shred Poker zu ändern. Getreu dem Motto „all In“ konnten die Jungs und Mädels dabei mit möglichst spektakulären Tricks wertvolle Pokerchips vom Speaker einheimsen. Am Ende wurden die gesammelten Chips in Cash und Goodies von TSG, AMPLIFI, QParks, Pinetime Clothing und Planet Sports eingetauscht.

 web snowpark feldberg 25 03 2017 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 45
 web snowpark feldberg 25 03 2017 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 46
 web snowpark feldberg 25 03 2017 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 1
 web snowpark feldberg 25 03 2017 action fs unknown martin herrmann qparks 19
 web snowpark feldberg 25 03 2017 action sb gyo yoshida martin herrmann qparks 1
 web snowpark feldberg 25 03 2017 action sb annika bartmann martin herrmann qparks 11
 web snowpark feldberg 25 03 2017 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 38
 web snowpark feldberg 25 03 2017 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 42
 web snowpark feldberg 25 03 2017 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 34
 web snowpark feldberg 25 03 2017 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 20
 web snowpark feldberg 25 03 2017 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 30
 web snowpark feldberg 25 03 2017 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 9
 web snowpark feldberg 25 03 2017 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 10
 web snowpark feldberg 25 03 2017 action sb unknown martin herrmann qparks 14

Nach einer freien Session zu Beginn wurde das halbstündige Finale Battle um die letzten Chips ausgetragen. Speaker Vincent Frey callte immer wieder verschiedene Tricks, welche die Rider schaffen sollten. Das gipfelte unter anderem in fast erfolgreichen Double Frontflips über die Wall, wie der Edit beweist! Bei den Damen holte sich die lokale Shredqueen Annika Bartmann souverän den Sieg. Bei den Herren war das Ergebnis etwas knapper. Als nach über zwei Stunden unerbittlichen Kampfes Jan Berndt und Lukas Kortmann mit jeweils 23 Chips gemeinsam auf Rang 1 lagen, einigten sich die beiden auf ein Unentschieden und teilten 350€ Cash aus dem Pot brüderlich auf. Der Schweizer Thomas Angst wurde dritter und ging mit 100€ mehr in der Tasche nach Hause.

Jan Berndt zeigte sich begeistert von der richtig feinen Session: „Es war ein mega guter Tag und die Jungs haben ein wirklich starkes Setup hingestellt.„Es waren alle Locals vom Feldberg da, das war schon cool“, freute sich Jan.

Nach der Session genossen alle Rider bei free BBQ und Drinks die Schwarzwälder Sonne. Wer meint, dass dann nur noch gechillt wurde, kennt die Feldberger Shredheads wohl nicht. Denn auch nachdem der Shred Poker offiziell zu Ende war, wollte die Motivation bei den Locals nicht versiegen und es wurde munter weiter gejibbt. So kennen und lieben wir den badenova Snowpark Feldberg und seine Crews!

Wie immer gibt’s alle Neuigkeiten zum Park auf der Facebook Seite und auf www.snowpark-feldberg.de. Die besten Shots vom Shred Poker könnt ihr euch auf der Instagram Page anschauen.

More Stuff

Goodies und Cash für die besten Tricks, Beats und BBQ für alle: Das war die Shred Poker Session am Reschenpass. Die Crew baute dafür extra einen High-Class-Multihit – und die Freeskier übertrumpften sich darauf gegenseitig in punkto Höhe, Rotation und Kreativität.

Nach Stops in Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz ist es für die QParks Tour an der Zeit, an ihren Ursprung zurückzukehren. Im Superpark Dachstein startete mit dem Pleasure Jam der diesjährige Contestreigen und ebendort wird er am 30.4.2017 mit dem Oakley Roof Battle zu Ende gehen. Insgesamt haben sich 75 Rider für den finalen Showdown am Dachstein qualifiziert und werden um Preisgeld und Goodies im Wert von 9.000€ shredden. Damit ihr einen rundum genialen Tag habt,  ist zudem für Public Park, Beats und BBQ gesorgt.

Mädels aufgepasst: Am 20. Mai steht ihr im Superpark Dachstein von früh bis spät im Mittelpunkt! Die Girls Shred Sessions sind zurück und das heißt ihr erobert mit gleichgesinnten Mädels das Set-Up und  werdet mithilfe von Coaches allerhand neue Moves auspacken.

Goodies und Cash für die besten Tricks, Beats und BBQ für alle: Das war die Shred Poker Session am Reschenpass. Die Crew baute dafür extra einen High-Class-Multihit – und die Rider übertrumpften sich darauf gegenseitig in punkto Höhe, Rotation und Kreativität.

Goodies und Cash für die besten Tricks, Beats und BBQ für alle: Das war die Shred Poker Session am Reschenpass. Die Crew baute dafür extra einen High-Class-Multihit – und die Snowboarder übertrumpften sich darauf gegenseitig in punkto Höhe, Rotation und Kreativität.

Goodies und Cash für die besten Tricks, Beats und BBQ für alle: Das war die Shred Poker Session am Reschenpass. Die Crew baute dafür extra einen High-Class-Multihit – und die Rider übertrumpften sich darauf gegenseitig in punkto Höhe, Rotation und Kreativität.

Das Publikumsvoting ist abgeschlossen, die QParks Jury hat ihr Urteil gefällt und eine Schar an Brieftauben hat die Entscheidungen der Rider Jury über dem QParks Headquarter abgeworfen. Das heißt so viel wie: wir sind ready für die Backpack-and-Beer-Ceremony!

Klingt nice? War es auch! Denn von stylischen Straight Airs, Flips und 900° Spins in alle Richtungen bis hin zu einem Versuch mit dem Snowskate, war am vergangenen Wochenende alles dabei. Die motivierten Locals und Park-Fanatics haben nur ihre besten Tricks ausgepackt und saftig abkassiert. Von Jung bis Alt wurde im Snowpark Gastein hoch gepokert und gesprungen.