Park Logo Head
de en

Girls Shred Session - Coaching-Time am Dachstein
24.05.2017

Wenn die Parks in eurer Umgebung schon geschlossen sind, geht die Saison im Superpark Dachstein erst richtig los! Hier stehen derzeit rund 35 Obstacles bereit und ebendiese wurden bei der Girls Shred Session am vergangenen Wochenende ausgiebig getestet. Um es vorweg zu nehmen: Die Mädels vergaben das Prädikat „Shreddenswert“ und sind nun dank professionellem Coaching richtig motiviert, weiter an den Skills zu feilen.

Summer Shred is on!

Winterliche Verhältnisse im Sommer und ein tadelloses Set-Up zum Trainieren, diese Konstellation schätzen die Rider am Dachstein Gletscher. Ein Dutzend motivierter Mädels hat genau hierfür die Flips Flops gegen Boots eintauscht, über irritierte Blicke im sommerlichen Tal hinweggesehen und bei der Girls Shred Session am 20. Mai 2017 gemeinsam den Park erobert. „Hier trifft man Mädels mit den gleichen Interessen, denen man sonst kaum über den Weg läuft“, freute sich Carina Mayrhofer. Sie war das erste Mal bei einer Session dabei und hat beim kollektiven Shredden an ihren Tricks gearbeitet.

 web dachstein 20 05 2017 lifestyle sb roland haschka qparks 6
 web dachstein 20 05 2017 action sb unknown rider roland haschka qparks 10
 web dachstein 20 05 2017 action sb mateja kordic roland haschka qparks 30
 web dachstein 20 05 2017 action sb michaela tiefenbacher roland haschka qparks 19
 web dachstein 20 05 2017 lifestyle sb roland haschka qparks 38
 web dachstein 20 05 2017 lifestyle sb roland haschka qparks 24
 web dachstein 20 05 2017 lifestyle sb roland haschka qparks 54

Coaching mit den Blue Tomato Pros

Ana Rumiha und Michaela Tiefenbacher vom Blue Tomato Team nahmen sich alle Zeit der Welt, um den Snowboarderinnen ein hilfreiches Coaching zu geben. „Jedes Mädel war höhst motiviert und wir haben Tricks wie Fifty-Fifty, Boardslide oder Frontboard geübt“, lobt Michi ihre Gruppe, die zwar so einige Bails einstecken musste, aber auch genauso viele Erfolge feierte. Ági Toth aus Ungarn holte sich bei der Session mit Ana neuen Input: “Spätestens zu Mittag hatte ich fünf neue Tricks in petto und mindestens genauso viele Tipps, um an meiner Technik zu arbeiten.“

 web dachstein 20 05 2017 action sb ana rumiha roland haschka qparks 7
 web dachstein 20 05 2017 action sb elisabeth wurzenberger roland haschka qparks 51
 web dachstein 20 05 2017 lifestyle sb roland haschka qparks 90
 web dachstein 20 05 2017 lifestyle sb roland haschka qparks 42

Motivation ist der Schlüssel

Über die neuen Moves wurde bei der Mittagspause ausgiebig gefachsimpelt, während es von Blue Tomato Burger und Drinks aufs Haus gab. Mit neuer Energie schickte Ana die Mädels am Nachmittag auf die Advanced Line und Michi forderte ihre Gruppe zum Highest Ollie heraus. Abschließende Worte von ihrer Seite: „Die großartige Motivation sollen sich die Mädels unbedingt beibehalten, denn die ist der Schlüssel zum Erfolg!“ Genau diese wurde belohnt, denn für alle Mädels gab´s zum Abschluss ein prall gefülltes Goodie Bag von Oakley, Blue Tomato und Golden Ride. Ági freute sich sichtlich und zog ihr Resümee über den Tag im Superpark Dachstein: „Ich finde den Park klasse und konnte mich hier voll und ganz aufs Training konzentrieren.“

Die passenden Bilder zum Tag im Park findet ihr im Edit, inklusive hilfreichen Trick-Tips von Ana Rumiha. Folgt dem Superpark Dachstein außerdem auf Facebook und Instagram, um keine Neuigkeiten zu verpassen!

More Stuff

10 Jahre gibt es ihn schon. Seit 10 Jahren bietet er Innovation, weiß ein ums andere Mal mit einem kreativen Set-Up zu überzeugen und ist Homebase einer Community, in der sich jeder Shredhead wohlfühlt. Der Superpark Planai feiert sein Jubiläum und erinnert sich an ein Jahrzehnt voller Shred-Action. Wir haben einen Blick in die Geschichtsbücher geworfen.

10 Jahre gibt es ihn schon. Seit 10 Jahren bietet er Innovation, weiß ein ums andere Mal mit einem kreativen Set-Up zu überzeugen und ist Homebase einer Community, in der sich jeder Shredhead wohlfühlt. Der Superpark Planai feiert sein Jubiläum und erinnert sich an ein Jahrzehnt voller Shred-Action. Wir haben einen Blick in die Geschichtsbücher geworfen.

10 Jahre gibt es ihn schon. Seit 10 Jahren bietet er Innovation, weiß ein ums andere Mal mit einem kreativen Set-Up zu überzeugen und ist Homebase einer Community, in der sich jeder Shredhead wohlfühlt. Der Superpark Planai feiert sein Jubiläum und erinnert sich an ein Jahrzehnt voller Shred-Action. Wir haben einen Blick in die Geschichtsbücher geworfen.

Auch in seiner zweiten Saison will der Golden Roofpark mit einem umfangreichen Set-up glänzen und Ridern aus dem Großraum Innsbruck eine chillige Homebase zum Shredden bieten. Die Shapecrew rund um die britische Parkdesignerin Samantha Bird befindet sich schon mitten in den Vorbereitungen und freut sich darauf, euch einen feinen Playground in den Schnee zu meißeln. Diesen Herbst hat es ja schon den einen oder anderen schneereichen Niederschlag auf der Lizum gegeben, es braucht jetzt im Winter nur so weitergehen, dann steht einer genialen Saison 2017/18 nichts im Wege.

„The closest ride from Innsbruck“ is back for more und bietet euch auf 400 Metern eine massive Ladung an Kickern, Rails, diversen Jibs und Boxen. Ob der in der ersten Saison so beliebte Rooftop Jib oder der Highlight-Corner nach rechts, ob Beginner oder Medium Area, hier findet jeder nicht nur eine Line für seine Twintips. Die regionale Freeski-Szene muss also auch dieses Jahr nicht weit fahren, um sich ein paar Shred-Sessions zu gönnen.

„The closest ride from Innsbruck“ is back for more und bietet euch auf 400 Metern eine massive Ladung an Kickern, Rails, diversen Jibs und Boxen. Ob der in der ersten Saison so beliebte Rooftop Jib oder der Highlight-Corner nach rechts, ob Beginner oder Medium Area, hier kann jeder mit seinem Board nicht nur eine Line ziehen. Die regionale Snowboard-Szene muss also auch dieses Jahr nicht weit fahren, um sich ein paar Shred-Sessions zu gönnen.

Die QParks Tour als größte Amateur Contest-Reihe für Freeskier und Snowboarder im Alpenraum macht ihrem Namen wieder alle Ehre: Auf neun Stops in vier Ländern sammeln ambitionierte Rookies wichtige Punkte für ihre Moves und zudem erste Erfahrungen im professionellen Contest Business. Unter den kritischen Augen der internationalen Judges werden sie ihre besten Tricks performen – schließlich geht´s um Geld- und Sachpreise im Wert von rund 30.000€. Außerdem winkt eine Qualifizierung für das krönende Finale, heuer erstmals im Snowpark Obergurgl beim „Game of Diamonds“.