Park Logo Head
de en

Game of Diamonds – Fetter Style im Slush
15.04.2018

Zu Beginn sah es richtig schlecht ums QParks Tour Finale aus. Wind und eisige Conditions sorgten dafür, dass der Contest fürs Erste unterbrochen werden musste. Doch am Ende war der Wettergott doch auf der Seite der Tour und schenkte den Ridern ein paar Sonnenstunden, einen feinen Wettkampf und ein sweetes Saisonende.

Und was für ein Saisonfinale es war. Nach der kurzen Pause hat sich der Slush im Snowpark Obergurgl blicken lassen und den Ridern top Spring Conditions beschert. Jeder Teilnehmer hatte drei Runs um zu überzeugen, der beste Rund zählte.

obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 005
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 008
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 010
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 009
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 003
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 004
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 006
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 002
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 001
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 011
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 012
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 013
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 014
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 015
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 016
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 017
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 018
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 019
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 020
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 021
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 022
obergurgl tourfinale 15 04 2018 roland haschka qparks 023

Best on Snowboard

Das Finale der Groms wurde von einem Briten dominiert. Gape Adams hatte den meisten Style und verweist Lukas Frischhut und Kuhar Ozbe auf Platz zwei und drei. Die Ladies hatte ein in der QParks Tour bekannter Name im Griff. Federica Sola gewann vor Emma Lantos und Adriana Salis. Den Sieg bei den Snowboard Men ließ sich der Kärntner Felix Wildnig nicht nehmen. Er lieferte mit einem 50-50 to Switch 50-50 am Doublekink Rail auch den besten Trick des Tages ab. Till Stromeyer und Gape Adams landeten auf Platz zwei und drei.

Winner on Twintips

Heute werdet ihr einen Namen besonders oft lesen: Daniel Bacher. Der Freeskier konnte die Groms Wertung vor Elias Wechner und Florian Pale gewinnen. Sein Run brachte ihn aber auch in die Top drei der Freeski Men. Er sicherte sich den zweiten Platz, nur geschlagen von Micha Hilbert. Michael Bienz landete auf dem dritten Platz. Nur auf dem Podium der Ladies war Daniel nicht zu sehen. Dort konnte die elfjährige Muriel Mohr überzeugen. Die junge Sherdderin gewann vor Victoria Ressel und Greta Staudacher. Den besten Trick in der Freeski Wertung lieferte Benedikt Reimeier mit einem Nosetap 450 am Lollipop ab.

Tour Winners Snowboard

Best Trick, Tagessieg beim Finale und der Gesamtsieg der QParks Tour. Felix Widnig konnte heute so richtig abräumen. Er hatte die meisten Punkte, gefolgt von Till Strohmeyer und Gabe Adams. Der Overall Sieg bei den Snowboard Ladies ging wenig überraschend an Frederica Sola. Sie konnte sich gegen Emma Lantos und Amber Fennell durchsetzen. Bei den Grom Men gab es keinen dritten Platz, es gab zwei zweite Plätze. Kuhar Ozbe und Lukas Frischhut hatten nach dem Finale gleich viele Punkte und beendeten die Saison ex aequo auf Platz zwei. Geschlagen wurden die beiden von Gabe Adams.

Tour Winners Freeski

Auch in der Overall Liste dominiert ein Name. Daniel Bacher gewinnt die Wertung der Grom Men vor Florian Pale und Elias Wechner. Derselbe Daniel Bacher war auch der Beste in der Freeski Men Wertung. Der Tiroler hatte die meisten Punkte in der QParks Tour Wertung. Micha Hilbert und Leon Ernhofer wurden Zweiter und Dritter. Die Ladies-Wertung konnte Muriel Mohr für sich entscheiden. Die junge Shredderin ließ Victoria Ressel und Greta Staudacher in der Tour Wertung hinter sich.

Es war ein richtig feiner Tag in Obergurgl. In Kürze folgen noch Videos und Recap zum Game of Diamonds! In den nächsten Tagen kann man also ruhig einen Blick auf die Website, die Facebook Page für Freeski und Snowboard und den Instagram Account der Tour riskieren. Cheers und #seeyounextseason!

More Stuff

Die Shape Academy ist Kaderschmiede und Profi-Crew zugleich – seit 2014 verbirgt sich hinter diesem Namen ein Ausbildungskonzept, das Wintersport-Begeisterten die Möglichkeit gibt, ihre Passion zur Profession zu machen. Mit ihren 265 tatkräftigen Mitgliedern und Ausbildnern gibt es keine vergleichbare Größe im Schnee- und Anlagenbau weltweit. Mit vereinten Kräften erschufen die Crew-Mitglieder aus 22 Ländern in der vergangenen Saison 45 QParks in fünf Ländern. Durch die tägliche, professionelle Shape-Arbeit können Rider aller Niveaus traumhafte Momente am Berg erleben – egal ob ihr Progression in der Luft oder Spaß am Jibben sucht. Die Shape Academy sorgt für „Perfect Rides“.

Zu Saisonende zeigte ein internationales Riderfeld bei dem Game of Diamonds noch einmal, was die besten Shredder der QParks Tour so drauf haben. Im Snowboard Edit seht ihr mehr!

Beim Game of Diamonds lieferten sich die besten Shredder der Tour noch einmal ein spannendes Battle um die Top-Plätze im Tour Ranking. Im Freeski-Edit seht ihr alle Highlights!

Die QParks Tour hatte zum Finale gerufen – Shredder verschiedenster Nationen kamen. Beim Game of Diamonds shreddeten die besten Tour-Rider ein letztes Mal gemeinsam und feierten zugleich den ersten Tour Stop überhaupt im Snowpark Obergurgl. Wer dort die meisten Tour Punkte abgegriffen hat und somit den Tagessieg und Gesamtwertung für sich entscheiden konnte, lest ihr im Folgenden.

Nach acht Tour Stops im gesamten Alpenraum ist es nun Zeit für den finalen Showdown: Am 15. April 2018 entscheidet sich beim Game of Diamonds, wer aus der QParks Tour 2018 als Gewinner hervorgeht. Contest-Action ist garantiert, abseits der Contest Line runden ein Public Park und Beats in der Chill Area das Programm ab!

Nach 15 Years for Freestyle muss eine ordentliche Party her - und wie könnte man den Freestyle besser feiern als mit einem Common Shred?

Den Recap des QParks Birthday Bash im Golden Roofpark Axamer Lizum könnt ihr euch hier ansehen!

15 Years for Freestyle - definitiv ein Grund dem Aufruf "Come shred with us!" zu folgen. Gemeinsam mit Wegbegleitern, Freunden und Ridern feierte QParks beim Common Shred auf der Axamer Lizum eine fette Geburtstagsparty!

Den Recap gibt's hier für euch.